Spiegelneuronen

Sasha Waltz & Guests I Rimini Protokoll

Inhalt

Dieses Stück ist ein Experiment. In jeder Aufführung von neuem. Es geht um das menschliche Gehirn und sein Verhältnis zum Körper. Das Publikum ist ein wesentlicher Teil des Experiments, denn es ist eingeladen, nicht nur die Entstehung von tänzerischer Bewegung zu beobachten, sondern sich auch selbst zu bewegen, von seinem Sitzplatz aus als aktiver Teil eines gemeinsamen Systems zu agieren, sich selbst als Teil einer Art großen Gehirns zu erleben. Ein Spiegel befindet sich dort, wo normalerweise die Bühne ist. Er reflektiert nicht nur die Tänzer:innen, sondern wie ein gigantisches Selfie die ganze Tribüne mitsamt dem Publikum. So wird der Zuschauerraum zum Hauptaktionsort. Das Publikum rückt im Austausch mit den Tänzer:innen selbst ins Zentrum der Bewegungen und erlebt sich nicht nur beim »Verkörpern« von komplexen Bildern, sondern trägt selbst zur Choreografie der Gruppe bei. Über den Spiegel betrachten die Zuschauer:innen sich selbst und die anderen beim Beobachten des Versuchs, in dessen Zentrum sie sitzen.
Die dokumentarische Recherche zu diesem Abend bezieht Forschungsansätze aus Hirnforschung, Biologie, Soziologie und künstlicher Intelligenz ein, die das Publikum in einer Soundcollage einerseits hört und andererseits erlebt — vielleicht sogar antizipiert oder sich entzieht. Das Verhältnis vom Individuum zum großen Ganzen lädt in diesem Theaterexperiment zu einem körperlichen Nachdenken über Gesellschaft, über eine demokratische Version eines Hyperorganismus ein. »Spiegelneuronen« ist die erste Zusammenarbeit von Sasha Waltz & Guests und dem Dokumentartheaterlabel Rimini Protokoll. In dieser Produktion untersucht Stefan Kaegi gemeinsam mit Tänzer*innen von »Sasha Waltz & Guests« sowie dem Publikum das Verhältnis zwischen Individuum und Gesellschaft mit den Mitteln des Tanzes und einem großen Spiegel.

Besetzung

Konzept und Regie Stefan Kaegi (Rimini Protokoll)
Dramaturgie Silke Bake
Musik Tobias Koch
Szenographie Dominic Huber
Video Mikko Gaestel
Licht Martin Hauk
Kostüm Sandra Tiersch
Repetition Claudia de Serpa Soares

Tanz Sasha Waltz & Guests Melissa Kieffer, Dominique McDougal, Francisco Martinez Miranda, Orlando Rodriguez, László Sandig, Claudia de Serpa Soares, Wibke Storkan

Mit den Stimmen von
Christina von Braun, emeritierte Professorin, Kulturwissenschaftlerin, Gendertheoretikerin, Filmemacherin
John-Dylan Haynes, Professor für Hirnforschung an der Charité
Sarah Karim, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Rehabilitationswissenschaften
Tim Landgraf, Professor für künstliche und kollektive Intelligenz
Nora Schultz, Wissenschaftliche Referentin Deutscher Ethikrat, freie Wissenschaftsjournalistin
Tania Singer, Professorin für Psychologie und Soziale Neurowissenschaften

tickethotline
0221.221 28 400 0221.221 28 400

Mo bis Fr 10 - 18 Uhr und Sa 11 - 18 Uhr