Wir sagen uns Dunkles | Simple Things | mutual comfort | Sad Case

NEDERLANDS DANS THEATER I NDT 2

Inhalt

Über zwanzig Jahre ist es her, dass das »Nederlands Dans Theater« mit »ndt 2« in Köln zu Gast war. 1978 gegründet, sollte »ndt 2« ursprünglich den Nachwuchs für die Hauptkompanie heranziehen, doch mittlerweile handelt es sich um eine nahezu eigenständige Kompanie. Die Tänzer*innen sind zwischen 17 und 21 Jahre jung und hochtalentierte starke Persönlichkeiten, die bereit sind, sich immer wieder auf die Arbeiten sowohl von etablierten als auch von neuen Choreograf*innen mit deren ganz eigenen Handschriften einzulassen. So stammen die nun in Köln präsentierten vier Stücke von ganz unterschiedlichen Persönlichkeiten der europäischen Tanzszene.

Die jüngste Arbeit ist von Marco Goecke, langjähriger assoziierter Choreograf des »Nederlands Dans Thea-ter«. »Wir sagen uns Dunkles« verknüpft Songs der britischen Band »Placebo« mit Kompositionen von Schubert und Schnittke und feiert den emotionalen Ausnahmezustand. Die Tänzer*innen bewegen sich schnell, virtuos, gestikulieren auf befremdliche Weise, unbewusst und doch selbstsicher.

»Simple Things«, ein dynamisches Quartett von Hans van Manen, der als Erneuerer des europäischen Balletts gilt, besticht durch seine klaren Strukturen und wird Manens Ruf als »Meister der Einfachheit« gerecht.

Die dritte Arbeit, kreiert von dem Rumänen Edward Clug, trägt den Titel »mutual comfort«. Der Schwerpunkt dieser Arbeit liegt auf der persönlichen Erfahrung, die aus dem Entstehungsprozess erwächst. Menschliche Widersprüche werden beleuchtet, die dann zu überraschenden Momenten von Schönheit und spontaner Ironie führen.

»Sad Case« der Hauschoreografen von »ndt«, Sol León & Paul Lightfoot, ist eine ältere Arbeit aus dem Jahr 1998. Die Choreografie entsteht, als Sol León mit ihrem gemeinsamen Kind im siebten Monat schwanger ist. Paul Lightfoot kommentiert den Schaffensprozess so: »Diese Hormone voller Lachen, Irrsinn und dem Bangen vor dem vor uns liegenden Unbekannten sind die Nabelschnur dieser Arbeit«.

Besetzung

WIR SAGEN UNS DUNKLES
Choreografie Marco Goecke
Musik Franz Schubert: Trio, Nocturne in e f lat, opus 148, D. 897 › Placebo: Song to Say Goodbye; Slave to the Wage; Loud like Love. BMG Rights Manage- ment (UK) Ltd. › Alfred Schnittke: Piano quintet, part 2: 'in tempo di Valse'. ©Peters Edition, Leipzig / Albersen Ver- huur B.V., The Hague
Musikalischer Berater Jan Pieter Koch
Licht Udo Haberland
Bühne und Kostüme Marco Goecke

SIMPLE THINGS
Choreografie Hans van Manen
Musik Guy Klusevsek & Alan Bern (ac- cordeon): Scarlatti Fever (2000). Music by © A. Klucevsek / licensed by Albersen Verhuur › Joseph Haydn: piano trio Nr. 28 in E major, Hoboken 15, Allegretto (1797) › Peteris Vasks: Weiße Landschaft for piano (1980). ©Schott Music, Mainz/ Albersen Verhuur B.V., ‘s- Gravenhage
Licht Joop Caboort
Bühne und Kostüme Keso Dekker

MUTUAL COMFORT
Choreografie Edward Clug
Musik Milko Lazar – PErpeTuumOVIA Recording by Het Balletorkest
Licht Tom Visser
Bühne und Kostüme Edward Clug

SAD CASE
Choreografie Sol León & Paul Lightfoot
Musik Pérez Prado: Mambo no. 8; Muchachita; Caballo Negro; Always in my heart. Written by Ernesto Lecuona › Alberto Dominguez: Frenesi › Ray Barretto: El Watusi › Trio Los Panchos: Perfidia › Augustin Lara: Maria Bonita
Bühne und Kostüme Sol León & Paul Lightfoot
Licht Tom Bevoort

 

Choreografie

WIR SAGEN UNS DUNKLES
Marco Goecke

SIMPLE THINGS
Hans van Manen

MUTUAL COMFORT
Edward Clug

SAD CASE
Sol León & Paul Lightfoot

Pressestimmen

The dancers are beautifully articulated, knife-edge virtuosi, with an assurance that belies their youth.
- DANCING TIMES

Ticketkauf
tickethotline
0221.221 28 400 0221.221 28 400

Mo. - Fr.: 10:00 - 18:00 Uhr
Sa.: 11:00 - 18:00 Uhr

Newsletter Anmeldung hier anmelden