One and Others

BALLET AM RHEIN

Inhalt

Zum ersten Mal präsentiert sich das »Ballett am Rhein« unter der künstlerischen Leitung von Demis Volpi in Köln. Zu sehen ist ein dreiteiliger Abend, der sehr un- terschiedliche künstlerische Handschriften trägt.

Inspiriert durch eine Holzskulptur von Louise Bourgeois kreiert Demis Volpi »one and others« 2015 für das »Ballet Nacional del Sodre« in Uruguay. Zum Streichquartett des zeitgenössischen Komponisten Christos Hatzis entsteht eine emotionale Arbeit, die Zustände des Miteinanders verhandelt.

Der britische Choreograf Christopher Wheeldon wird besonders für seine abendfüllenden narrativen Ballette gefeiert. Er hat jedoch auch eine abstrakt orientierte, neoklassische Vergangenheit: Bereits in den 1990er Jahren choreografiert er für das »New York City Ballet«, wo u. a. »Polyphonia« entsteht — eine technisch äußerst herausfordernde Arbeit und ein Meilenstein der Tanzgeschichte.

Die Erfahrung des sich einstellenden körperlichen wie mentalen Zustands in den Arbeiten der israelischen Choreografin Sharon Eyal ist enorm intensiv — sowohl für das Publikum als auch für die Tanzenden. »Salt Womb« entsteht 2016 für das »Nederlands Dans Theater« und nimmt uns mit ins Innere: Ritual und Rausch als Leuchten aus der Dunkelheit.

Besetzung

POLYPHONIA

Musik György Ligeti

Kostüme Holly Hynes

 

ONE AND OTHERS

Choreografie Demis Volpi

Musik Christos Hatzis

Kostüme Thomas Lempertz

 

SALT WOMB

Choreografie & Kostüme Sharon Eyal, Gai Behar

Musik Ori Lichtik

Kostüme Rebecca Hytting

Pressestimmen

Ein »Abend, der wohl alle glücklich machen dürfte: den Tanztechnik-Fan aus der heiterheilen Neo-klassik, den seelenvollen Grübler genauso wie den Techno-Höllen-Freak.«

KÖLNER STADT-ANZEIGER

 

 

tickethotline
0221.221 28 400 0221.221 28 400

Mo bis Fr 10 - 18 Uhr und Sa 11 - 18 Uhr