The Gift

Gauthier Dance//Dance Company Theaterhaus Stuttgart

Inhalt

Der Tanz und die Bühne waren immer die große Liebe von Eric Gauthier. Mittlerweile trägt er die Verantwortung für 16 Tänzer*innen und für seine Familie.

Jetzt hat der renommierte Choreograf und Freund Itzik Galili ihm ein Stück auf den Leib geschneidert. »The Gift« bedeutet im Englischen »Geschenk« oder »Gabe«, im Sinne von Talent. Im Deutschen setzt bei »Gift« sofort die Assoziation zu den töd-lichen Konsequenzen ein. Genau zwischen diesen beiden Polen bewegt sich die Produktion. Das Leben lehrt, wie leicht ein vermeintlicher Segen zum Fluch werden kann!

Bei Gauthier kommen sich die Talente gegenseitig in die Quere: seine Band konkurriert mit seiner Arbeit als Tänzer. Als Leiter der Tanzkompanie am Theaterhaus Stuttgart fehlt ihm die Zeit zum Tanzen. Als Vater muss er den Spagat zwischen Familie und Beruf bewältigen. Doch was macht ihn wirklich aus: Der Tänzer, der Choreograf, der Singer-Songwriter, der Kompanie-Chef, der Moderator und Animateur? Mit Galili begibt er sich auf eine innere Reise. Die Zuschauer werden Zeugen der Selbstbefragung eines unsicheren, von Zweifeln gequälten Menschen. Ein Suchender, der nichts gemeinsam hat mit dem Sonnyboy, den viele in ihm sehen.

Doch bei aller Reflexion sind beide eingefleischte Entertainer. Sie präsentieren ein farbenfrohes Kaleidoskop von Choreografien, Musik und Schauspielszenen. Gauthier lässt seine ereignisreiche Bühnenkarriere Revue passieren, tanzt, erzählt, singt und spielt Gitarre. »The Gift« ist eine Danksagung an die Kunst, an das Leben und die Liebe. Und wenn sich Gauthier am Schluss ein letztes Mal verbeugt, ist das ein sehr emotionaler Moment.

Besetzung

Choreografie, Inszenierung & Text: Itzik Galili
Tanz: Eric Gauthier
Bühne, Kostüm & Licht: Itzik Galili
Musik: Claude Debussy, Jonny Greenwood, Gavin Bryars, Aaron J. Kernis, Peter Sculthorpe, Jaques Brel, Stephan M. Boehme, Eric Gauthier
Sounddesign, Komposition & Video: Stephan M. Boehme
Dramaturgie: Esther Dreesen-Schaback
Kamera: Rainhardt Albrecht-Herz
Choreographische Assistenz: Elisabeth Gibiat
Künstlerischer Coach: Egon Madsen

Choreografie

Choreografie, Inszenierung & Text: Itzik Galili

Pressestimmen

»Dieser Tausendsassa unter den Künstlern macht das wie kaum ein Zweiter – mit einer Hingabe und Intensität, und mit so viel Charme, dass es dem Publikum glatt den Atem verschlägt.«
TANZNETZ, ANNETTE BOPP, 22.03.2018

Ticketkauf
tickethotline
0221.221 28 400 0221.221 28 400

Mo. - Fr.: 10:00 - 18:00 Uhr
Sa.: 11:00 - 18:00 Uhr

Newsletter Anmeldung hier anmelden