Apocrifu

EASTMAN

Inhalt

Sidi Larbi Cherkaoui ist einer der bekanntesten und profiliertesten Choreografen des aktuellen internationalen Tanzgeschehens. Das liegt zum einen an seinem bemerkenswerten, meisterhaften Bewegungsstil und zum anderen an der erstaunlichen Produktivität dieses außerordentlichen Künstlers. In Köln ist er nun mit dem Stück »Apocrifu« zu Gast, einer im September 2007 uraufgeführten Auftragsarbeit für die Brüsseler Oper.

Das Wort »apokryphos« stammt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie »verborgen« und »dunkel«. Der Titel des Stücks spielt auf die »Apokryphen«, die »apokryphen Schriften« des christlich-jüdischen Glaubens an, und meint die unbekannten, unterdrückten und der Vernichtung entgangenen, alternativen Erzählungen, Psalmen und Briefe des Alten und Neuen Testamentes, die keinen Eingang in den Kanon der Bibel gefunden haben. Sie sind dennoch mündlich und schriftlich überliefert oder später wieder entdeckt worden. Sie sind geheimnisvoll und erleuchtend zugleich, weil sie ein anderes Licht auf vermeintlich allzu Bekanntes werfen. Cherkaouis Blick auf die Realität und die verborgenen, dunklen Seiten der Religionen vermittelt er durch den Tanz. Seine Bühne ist voller realer Bücher, so wie die Bücher gleichzeitig die Bühne für deren Inhalte sind.

Sie vermitteln uns Wissen und Gewissheiten, aber auch Zweifel und Perspektiven. Neue Bücher bewegen unsere Gedanken in andere Richtungen. Der Reichtum der Bücher und ihrer Geheimnisse spiegelt sich in den vielzähligen tänzerischen Variationen. Die drei Tänzer, darunter Sidi Larbi Cherkaoui selbst, haben unterschiedliche Temperamente, die sich in einzigartigen Soli, faszinierenden Duetten und feinen Pantomimen zeigen.

Unterstützt und begleitet wird Cherkaoui von den sieben Sängern der bekannten korsischen Vokalgruppe »A Filetta« (»der Farn«), die eine korsische musikalische Tradition wiederbelebten und deren dunkle, mystische mehrstimmige A-Capella-Gesänge mittelalterlichen Zeremonien und Dichtungen entspringen.

Besetzung

Choreografie: Sidi Larbi Cherkaoui
Tanz: Sidi Larbi Cherkaoui, Dimitri Jourde, Satoshi Kudo
Gesang: A Filetta
Sound Design: Rémi Grasso
Bühne: Herman Sorgeloos
Licht: Luc Schaltin
Kostüme: Dries Van Noten
Puppenbau: Filip Peeters
Choreografische Assistenz: Nienke Reehorst, Satoshi Kudo
Künstlerische Beratung: Guy Cools

Choreografie
Pressestimmen

»Apocrifu is one of Cherkaoui’s most satisfying works to date.«
JUDITH DELME – DANCE EUROPE

Ticketkauf
tickethotline
0221.221 28 400 0221.221 28 400

Mo. - Fr.: 10:00 - 18:00 Uhr
Sa.: 11:00 - 18:00 Uhr

Newsletter Anmeldung hier anmelden